Strategie-Entwicklung

Strategy Development

Eine Situationsanalyse, die eine nutzbare Grundlage für eine Strategieentwicklung darstellt, ist ein kritischer Schritt und nutzt so gut wie immer eine Visualisierung.

Es gibt eine Menge solcher etablierter Ansätze zur Strukturierung und Visualisierung wie

  • SWOT-Analyse
  • Balanced Scorecard

Wir versuchen hier nicht, die Vielzahl der Ansätze zur Strategieentwicklung abzudecken. Sie sind unübersehbar. Wir zeigen zwei Konzepte auf, die für eine adaptive Organisation einen spezifischen Zusatznutzen erbringen:

  1. Organisatorischer Archetyp und Strategieentwicklung: 
  2. Strategic Gameplay als Teil von Simon Warley’s Mapping Methode.

    Simon Wardley ist einer der Kritiker, die den Nutzen dieser Methoden bestreiten. Im Unterschied zu den meisten anderen präsentiert er ein alternatives Konzept.

Ihre Strategie braucht eine Strategie

Strategien, die in vorhersehbaren Umge ungen wie der Ölindustrie funktionieren würden, in der weit weniger vorhersehbaren und weniger gefestigten Arena der Internet-Software praktisch keine Chance haben, zu funktionieren. Und auch die Fähigkeiten, Strategen in den jeweiligen Industrien benötigen, haben kaum etwas miteinander zu tun. Unternehmen in einem dieser Umgebungen operieren, sollten ihre Strategien auf deutlich unterschiedliche Weise planen, entwickeln und einsetzen. Aber Untersuchungen (BCG) zeigen, dass sie das nur allzu oft nicht tun.

Die Führungskräfte sind sich durchaus der Notwendigkeit bewusst, ihre Strategieentwicklungsprozesse an die ihr Wettbewerbsumfeld anzupassen. Dennoch, so die Studie, verlassen sich viele in der Praxis auf Ansätze, die besser für vorhersehbare, stabile Umfelder geeignet sind, selbst wenn ihr eigenes Umfeld bekanntermaßen sehr volatil oder veränderlich ist.

Was hindert diese Führungskräfte daran, ihre Strategie so zu gestalten, dass sie zu ihrer Situation passt? Vielleicht fehlt es ihnen an einer systematischen Vorgehensweise: einer Strategie für die Strategieentwicklung.

Hier stellen wir ein einfaches Rahmenwerk von Martin Reeves vor, das die Strategieplanung in vier Stile unterteilt, je nachdem, wie vorhersehbar Ihr Umfeld ist und wie viel Macht Sie haben, es zu verändern. Mithilfe dieses Rahmens können Unternehmensleiter ihren strategischen Stil an die besonderen Bedingungen ihrer Branche, ihrer Geschäftsfunktion oder ihres geografischen Marktes anpassen.

strategy palette

Quelle: BCG

Die Strategiepalette schlägt fünf verschiedene Strategieansätze vor:

  • Klassische Strategie: Erreichen eines Wettbewerbsvorteils durch die optimale Positionierung. Beispiel: Shell
  • Adaptive Strategie: Erreichen  eines Vorteils durch schnelle Anpassung. Beispiel: Zara.
  • Visionäre Strategie: Erfinden einer Branche mit einem gewissen Grad an Vorhersagbarkeit, zielstrebiges Verfolgen einerGelegenheit. Beispiel: Tesla
  • Shaping Strategie: Shaping-Firmen formen oder gestalten eine Branche neu, indem sie die Entwicklung eines Marktes durch Koordination mit anderen Akteuren zu ihren Gunsten beeinflussen.
  • Renewal Strategie: Ein Renewal-Strategieansatz erneuert die Vitalität und Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens, wenn es in einer Krise oder einem rauen Umfeld agiert.

Strategic Gameplay mit Wardley Maps

Wir haben Wardley Maps als unverzichtbares Werkzeug zur Situationsanalyse eingeführt.

Damit ist aber noch nicht Schluss: der zweite Schritt, wenn nicht das Kernstück, von Wardley Mapping ist die Entwicklung einer konkreten Strategie, das “strategic gameplay” oder “Strategeme”.

Die meisten dieser Aktionen sind typische Geschäftsaktivitäten, aber einige beinhalten Täuschung, Irreführung oder sogar Dinge, die als Machtmissbrauch angesehen werden könnten. Wardley hat ein Wertesystem aus der Spiele-Welt verwendet, um die einzelnen Aktionen zu einzuordnen.

Evernote example gameplay
Evernote Beispiel-Gameplay.
 
 
Contributor: Krishan Mathis
Copyright © 2021 Radical Focus
Nach oben scrollen