Bill George hat einen Punkt: er sagt in seinem Buch, dass Leadership nicht einfach nur Rolle oder Stil ist, sondern dass vorrangig die Authentizität wichtig ist.

Diese hat fünf Elemente:

  • Das Ziel verstehen
  • Konsistente Werte leben
  • Führen mit Herz
  • Beziehungen etablieren
  • Selbstdisziplin zeigen

Gut, das ist erst einmal recht allgemein und der Rest des Buchs hat mich für dieses Thema nicht so viel weitergebracht. Es hat allerdings zu ein paar anderen Themen der Unternehmensführung ein paar gute Einsichten (wenn es interessiert: sieben Todsünden beim Auftreten am Markt) und es wird mir persönlich ein bisschen zu esoterisch. Bill George packt die richtige Einsicht, dass man sich diese Authentizität nicht einfach durch lesen aneignen kann, in die Methapher, dass man durchs Fegefeuer gehen muss.

Leadership im 21. Jahrhundert

Das zweite Buch, True North, von 2008, hat mich dann mit den Begriffen versöhnt. Es konkretisiert die Kernpunkte in einer Tabelle:

Charakteristika 20tes Jahrhundert-Leader 21tes Jahrhundert-Leader
Image Charismatisch Werte-getrieben
Fokus US-zentriert Globale Sicht
Motivation Eigeninteresse Das beste für die Organisation
Erfahrung Perfektes Resume Lernen durch Herausforderungen
Zeithorizont Kurzfristig Langfristig
Herangehensweise Hierarchische Führung Verteilte Führung
Größte Stärke IQ EQ (emotionale Intelligenz)
Persönlicher Massstab Externe Bewertung Intrinsischer Beitrag

Die true North Elemente

Er hat immer noch fünf Elemente, aber die neue Formulierung finde ich viel eingängiger:

  • Selbstwahrnehmung
  • Werte
  • Sweet Spot
  • Support Team
  • Integriertes Leben

Und dann hat er noch das Konzept des Sweet Spot zwischen Motivation und Fähigkeiten. Das, finde ich, ist ein perfekter Einstieg in die Betrachtung, was Leadership in einer agilen Umgebung sein sollte.

Twitter
LinkedIn

Authentisch Führen – Authentic Leadership

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

On Key

Related Posts

Thoughts about strategy

… Vision is different from purpose. A purpose is similar to a direction, a general course. A vision is a specific goal, a picture of

Gedanken über Strategie

… Vision ist etwas anderes als Zweck. Ein Zweck ist ähnlich wie eine Richtung, ein allgemeiner Kurs. Eine Vision ist ein bestimmtes Ziel, ein Bild

Five steps to building trust

Last week in our Meetup on Growing Adaptive Organizations we had a very interesting topic: Leadership for Trust i.e. what aspects of leadership are important for building trust.

I present a small part of the discussion here.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner